Wie bekommt man einen Sixpack?

Ein Körper mit gut definierten Bauchmuskeln ist ein Symbol für den Erfolg deines Trainings - und außerdem siehst du wie ein griechischer Gott oder eine Göttin aus! 

Auf dem Weg zu einem Sixpack ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen deinen Fitnesszielen und deiner allgemeinen Gesundheit zu finden. Wie bei allen anderen Dingen, gibt es auch hier Risiken, wenn man ins Extreme geht - zu viel Körperfett und zu wenig Körperfett sind zwei Situationen, die man vermeiden will. 

Wie kannst du also einen schönen Körper mit straffen Bauchmuskeln bekommen? Und wie vermeidest du die Risiken und Gefahren, die damit verbunden sind? 

Sporty couple

Die Gefahren, die das übermäßige Körperfett mit sich bringt  

Oft stellt sich die Frage, wie man Bauchfett verlieren kann, und zwar nicht nur aus ästhetischen Gründen. Neben anderen potenziellen Problemen gibt es Risiken für die kardiovaskuläre Gesundheit, Auswirkungen auf den Stoffwechsel und Gelenkbelastung.  

Zu viel Körperfett um den Bauch herum zu haben, ist zum Beispiel mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der Fettleber verbunden. Eine Herzerkrankung bedeutet, dass dein Herz mehr arbeiten muss, um das Blut durch den Körper zu befördern, und das kann zu potenziellen Problemen führen. Eine Fettleber, auch bekannt als NAFLD, kann zu Leberschäden und einem erhöhten Risiko für Diabetes, Bluthochdruck und Nierenerkrankungen führen.  

Übergewicht ist ein häufiges Zeichen für einen zu hohen Körperfettanteil, der mit Insulinresistenz und einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes verbunden ist. 


Durch das Übergewicht werden die Gelenke zusätzlich belastet, insbesondere die Hüften und Knie. Dieser Druck kann zu Gelenkschmerzen, Entzündungen und einem erhöhten Risiko für Arthritis führen. Und das wollen wir ja nicht. 

Die Fallen bei den Bemühungen um ein Sixpack  

Das Streben nach gut definierten Bauchmuskeln erfordert einen besonders niedrigen Körperfettanteil - aber ist das wirklich gut für dich? Wie du bereits weißt, ist kein Extrem von Vorteil.  

Ein zu niedriger Körperfettanteil kann zu hormonellen Störungen führen - bei Frauen kann sich das auf die reproduktive Gesundheit auswirken. Außerdem können extreme Diäten und Sport zu Nährstoffmängel führen, was das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigt.  


Bei deinen Bemühungen um ein Sixpack ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten, denn extreme Diäten können zu Nährstoffmängeln führen, die sich auf dein Energieniveau, die kognitive Funktion und das Wohlbefinden auswirken. Und auch das wollen wir nicht. 

Wie können wir also straffe Bauchmuskeln bekommen?  

Wenn du an unzählige Liegestütze und Crunches denkst, dann möchten wir dir sagen:  Bei diesen Übungen wird nur der Rectus abdominis - der Bauchmuskel - beansprucht. Um das volle Potenzial der Bauchmuskulatur zu entwickeln, solltest du die Rumpfmuskulatur stärken - die Muskeln, die tief im Bauch- und Rückenbereich liegen und mit der Wirbelsäule oder dem Becken verbunden sind.    

Übungen mit weniger Belastung, die sich auf die Rumpfmuskulatur beziehen, können perfekt geeignet sein, um die Flexibilität zu verbessern. Wenn man Pilates zu seinem Fitnessprogramm hinzufügt, kann man straffe Bauchmuskeln bekommen, ohne den Körper übermäßig zu belasten.  

Der beste Weg, um Fett zu verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufzubauen, ist Gewichtheben. Ein gut durchdachtes Programm für das Gewichtheben, das auch kombinierte Übungen umfasst, kann zu einer starken Körpermitte und einem sichtbaren Sixpack beitragen. Versuche, die Übungen wie Kreuzheben, Kniebeugen, Überkopfheben, Klimmzüge, Kreuzheben und Stoßen einzubeziehen.

Wie kann man die Herzgesundheit unterstützen und gleichzeitig gut geformte Bauchmuskeln haben? Die Antwort lautet: Herz-Kreislauf-Aktivitäten wie Schwimmen, Radfahren oder Walken. Das Gute an diesen Sportarten ist, dass sie Spaß machen und man sie mit Freunden betreiben kann! 

Der Weg zum Sixpack durch die Ernährung    

Ein Kaloriendefizit ist der Schlüssel zu einem straffen Körper. Das bedeutet, dass man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man tatsächlich verbraucht. Auch hier gilt: Kein Extrem ist vorteilhaft. Der beste Weg ist eine ausgewogene und vor allem gesunde Ernährung. Um ein Kaloriendefizit zu schaffen, ist es gut, unnötige Kalorienzufuhr zu vermeiden - wie zuckerhaltige Getränke, Fertiggerichte und salzige oder zuckerhaltige Snacks. Versuche stattdessen, deinen Körper mit nährstoffreichen Lebensmitteln zu versorgen, damit du die nötige Energie für dein Training und deine täglichen Aktivitäten bekommst und länger satt bleibst. Kombiniere die Ernährung mit täglicher Bewegung und schon entsteht ein Kaloriendefizit.

Die Natur kann uns in jedem Bereich unseres Lebens ein großes Geschenk machen - auch bei der Ernährung.    

Die Verbrennung von überschüssigem Viszeralfett (auch Bauchfett genannt) ist wichtig für unsere allgemeine Gesundheit und entscheidend, um ein Sixpack zu bekommen. Einige natürliche Extrakte helfen nachweislich, das hartnäckige Bauchfett zu verbrennen. 

  • Bockshornklee – Dieses Gewürz kann helfen, den Appetit zu zügeln und die Nahrungsaufnahme zu reduzieren.  
  • Cayennepfeffer – Er kann den Stoffwechsel leicht anregen und die Zahl der verbrauchten Kalorien erhöhen.  
  • Ingwer – Dieser Kräuterextrakt kann ebenfalls den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregen und gleichzeitig die Fettaufnahme und den Appetit senken.  
  • Ginseng – Diese in der chinesischen Medizin weit verbreitete Pflanze kann helfen, die Fettbildung und die Absorption von Fett im Körper zu verringern.  
  • Zimt - Dieses aromatische Gewürz kann die Stabilisierung des Blutzuckerspiegels fördern, was zu einer Verringerung des Appetits und des Hungers führen kann. Außerdem hilft er dir, den Abbau von Kohlenhydraten zu verlangsamen und dich etwas länger satt zu halten.

Der letzte Schritt zu straffen Bauchmuskeln      

Jetzt weißt du bereits, wie du auf gesündere Weise ein Sixpack oder besser gesagt gut definierte Bauchmuskeln bekommst und wie du sie durch körperliche Aktivität und Ernährung bekommst, aber es gibt noch etwas, das dir auf dem Weg zu straffen Bauchmuskeln helfen kann.  

6Pack Accelerator ist ein wissenschaftlich begründeter Fatburner, der das Bauchfett (viszerales Fett) angreift. Mit einem wirkungsvollen Zutatenmix (rote Orange, Cayenne- und schwarzer Pfeffer, grüner Tee und Vitamin B6) hilft er dir, das braune Fett zu aktivieren - das Fett, das für die Thermogenese verantwortlich ist und deinem Körper hilft, das überschüssige Bauchfett zu verbrennen. Außerdem ist er gluten- und laktosefrei, gentechnikfrei und für Vegetarier und Veganer geeignet!  

Beim Erreichen von straffen Bauchmuskeln geht es nicht nur um das Ziel, sondern auch um den Weg. Lerne die verschiedenen Möglichkeiten kennen, damit dein Körper stark und fit wird, und konzentriere dich auf die allgemeine Gesundheit. Das kannst du durch Pilates, Gewichtheben und eine bewusste Ernährung erreichen. Finde heraus, was für dich am besten funktioniert.

Denk daran, dass das Ziel nicht nur ein Sixpack ist, sondern ein starker Körper, der für alles bereit ist, was das Leben mit sich bringt.   

Produkte für Sie

Gezielt gegen Bauchfett
-58%
Sonderangebot 33,90 € Regulärer Preis 80,97 €
Produkt anzeigen
Muskelaufbau
-44%
Sonderangebot 19,99 € Regulärer Preis 35,90 € As low as 17,99 €
Produkt anzeigen